27. Feb, 2017

Echidna

Zusammen mit dem Platypus (Schnabeltier) gilt der Echidna (Schnabeligel) gewissermas-sen zu den Ursäugetieren unseres Planeten. Denn in den Anfängen, als Säugetiere langsam in die Fussstapfen der Dinosaurier traten, wa-ren die ersten Säugetiere noch nicht lebend-gebärend, sondern eierlegend. Und das sind das Schnabeltier und der Schnabeligel auch heute noch. Vom Echidna gibt es auf Austra-lien 6 Unterarten. Davon haben wir auf Tas-manien bereits eine Unterart gesehen, die wir aber schlecht fotografieren konnten. Heute abend haben wir das Glück, auf dem Parkplatz beim Leuchtturm (Admiral Arch) eine weitere Un-terart, den Kangaroo Island Kurzschnabeligel zu bestaunen (s. Foto und Fotoalbum). Echidnas mit ihrem Stummelrüssel, mit dem sie meist im weichen Waldboden nach Ameisen oder Termiten stochern, sehen irgendwie aus wie von einem anderen Planeten.

Übrigens: Schnabeligel sind mit unseren Igeln nicht im geringsten verwandt. Und auf Papua-Neuguinea soll es nebst einem Kurzschnabeligel auch noch drei Arten von Langschnalbeligeln geben. Alle Schnabeligel sind eierlegend und haben einen Beutel.