10. Feb, 2017

Im Ferienmodus!

Wie zu erwarten war, sind die Temperaturen auf dem australischen Festland höher als auf Tas-manien – und dies sogar deutlich. In Sydney, wo wir vorgestern abend mit beträchtlicher Verspä-tung gelandet sind, zieht gerade eine Hitzewelle durch. Die Meteorologen vermelden für Sydney Temperaturen von 40 Grad. In anderen Teilen Australiens sollen es sogar 44 Grad sein.

Nach einer Nacht in Sydney haben wir gestern morgen unseren BRITZ-Campervan, ein identisches Modell, wie auf Tasmanien, entgegengenommen, um kurz danach die 4,5 Millionen-Metropole in südlicher Richtung zu verlassen. Auf einem netten Ca-ravanpark mit Pool, direkt am Meer gelegen, etwa 140 Kilometer von Sydney entfernt, haben wir uns fürs Erste gemütlich eingerichtet und vom Reise- in den Ferienmodus umgeschaltet.

Nach dem vielen herumreisen auf Tasmanien, mit total über 2’800 Kilometern in nur drei Wochen, wollen wir es auf dem Festland etwas gemütlicher angehen. Nicht zuletzt, weil wir einen rechten Teil dieses Kontinents bereits aus zwei früheren Reisen kennen.

Hier in Shoalhaven liegen die Temperaturen bei «angenehmen» 38 Grad im Schatten. Doch wer bleibt da schon im Schatten - ausser vielleicht ich, zum Berichte schreiben. Wer nämlich kann, der ist jetzt auf oder noch besser, im Wasser. Unser Pool ist "heiss" begehrt (s. Foto). Daneben gehören Wasser-sport und Fischen zu den Lieblingsfreizeitbeschäftigungen vieler Australier.

Gerne würden wir Euch von unserer Hitze - sagen wir mal - 10 Grad schenken, bzw. schicken. Mit knapp 30 Grad wären wir - und vermutlich auch die meisten Aussies - immer noch mehr als zufrieden. Laut Wetterbericht soll die aktuelle Hitzewelle aber in drei Tagen vorbei sein. Danach können wir in dieser Gegend immer noch mit knapp 30 Grad rechnen. Bis es aber soweit ist, werden wir auf diesem Caravanpark bleiben und die Zeit nutzen, um die nächsten knapp fünf Wochen Australien zu planen.

Meine Berichterstattungen werde ich in dieser Zeit etwas dem Ferienmodus anpassen und mitunter nicht täglich berichten. Unsere Fotos sind aber unter «Australien» immer wieder aktualisiert. Gibt es doch in Shoalhaven trotz Ferienmodus immer auch Einiges zu sehen.