13. Aug, 2016

Stockfisch oder doch lieber warme Kleider?

Unser Zug fährt gerade im Bahnhof von Barabinsk ein. Wir haben soeben unsere zweite Nacht in diesem Schüttelbecher überstanden. Es ist morgen um 07.00 Uhr (Moskauzeit). Barabinsk liegt in Sibirien, 3’000 Kilometer von Moskau entfernt. Bis Irkutsk, unserem nächsten Etappenziel, liegen nochmals 2'153 Kilometer, bzw. zwei Tage und eine Nacht. Aber auch das werden wir überstehen. Genauso wie diese harten, nur knapp 60 cm breiten Liegen. Doch komisch, aus diesen Betten fallen, schafft hier wohl kaum jemand. Dafür sorgt der kleine, ovale Tisch zwischen den beiden Pritschen. Dieser ist nämlich so angebracht, dass sich die an die harten Liegen grenzende Tischkante praktisch auf Kopfhöhe befindet. Bevor man also fällt, schlägt man sich zuerst seinen Kopf am Tisch so tüchtig an, dass man danach kaum noch Lust haben dürfte, auch noch zu fallen.

Wieviel Uhr es aktuell tatsächlich in Barabinsk ist - wir wissen es nicht. Die Bahnhofsuhren richten sich allesamt nach Moskauzeit. Doch wir dürften jetzt Moskau drei bzw. Mitteleuropa vier Stunden voraus sein. Aber irgendwie ist uns dies egal. Wir richten uns nach dem Stand der Sonne. Das Schöne daran, niemand sagt uns, du musst aufstehen und zur Arbeit fahren und genau so wenig sagt uns jemand, wie lange wir zu arbeiten haben. Wir essen, wenn wir Hunger haben und wir schlafen, wenn wir Müde sind. Einer inneren Uhr folgend, haben wir unseren eigenen Rhythmus gefunden. Wir sind angekommen - wir leben zeitlos!

Wir steigen aus und vertreten uns kurz die Beine. Der Zug macht hier einen Halt von etwa 20 Minuten. Draussen warten Mamuschkas (Mütterchen), welche hungrigen und unausgeschlafenen Zugreisenden ihre Produkte, wie getrockneten Fisch, Beeren oder hübsche, warme (Pelz-)Kleider anbieten. So gerne wir der einen oder anderen Mamuschka etwas abgekauft hätten, doch mit Stockfisch den Magen verderben, das wollen wir uns nicht antun und warme Kleider bei jetzt schon fast 25 Grad im Schatten, brauchen wir auch nicht. Also machen wir nur ein paar Fotos und steigen wieder ein. Nächster Halt ist Novosibirsk.