11. Aug, 2016

Im Guinessbuch der Weltrekorde!

Heute Morgen erzählte uns Olga bei der Stadtführung und dies für einmal wieder in fliessendem Deutsch, die Jekaterinburger seien im Guinessbuch der Weltrekorde gleich mit zwei Rekorden verewigt. Erstens würden sie mit dem nie fertiggestellten, 220 m hohen Fernsehturm (s. Bild) über die höchste Bauruine der Welt verfügen und zweitens - dies halte ich für fast noch skurriler - würden die Jekaterinburger pro Kopf am meisten Maionnese der Welt verzehren.

Zum Thema Maionnese macht Olga noch verschiedene Anmerkungen. 1. In Jekaterinburg gebe es eine grosse Maionnese-Fabrik. Und die Jekaterinburger würden ihre Maionnese für die beste der Welt halten. Und 2. den sogenannten russischen Salat, der eigentlich gar kein russischer Salat sei, weil von einem Franzosen zufällig erfunden, weil er keine Zeit für die Zubereitung von Gemüse gehabt und er dabei einfach alles von Kartoffeln, Karrotten bis zu den Erbsen zusammengemixt und so nach Russland gebracht habe, würden sie, die Jekaterinburger, im Winter und ganz besonders zu Neujahr russischen Salat - sie nennen ihn hier Olivier - in grossen Mengen verzehren. Der Salat werde dabei mit sehr viel Maionnese hergerichtet.